Letzte News

3 Turniersieger beim Eispokal in Sachsen



                                                            

6 Kämpfe: 5 Siege: 3 Turniersieger!

Das ist das Resultat der Gütersloher Boxer beim 16. Eispokal der Stadt Roßwein im schönen Sachsen.

Der Jüngste, Kevin Fuhr zeigte sich in seinen 2 Kämpfen siegreich und konnte im Finale Justin Stiller aus Nordhausen besiegen.

Michael Sabelfeld legte nach und besiegte in einem sauberen Kampf den starken Tim Kleinschmidt aus Bitterfeld und ist in seinem 9. Kampf nun seit 7 Kämpfen ungeschlagen.

Newcomer Azamat gab sein Ringdebüt und gewann zunächst sein Halbfinale klar nach Punkten durch saubere Führhandarbeit und hohe Schlagfrequenz. Auch er konnte das Turnier im Finale gegen Vatch Sargis aus Nordhausen klar für sich entscheiden.

Elias Ermolaev fehlte leider das letzte Quentchen Glück; er musste sich in einem guten Kampf gegen Janik Seidewitz aus Bitterfeld geschlagen geben. Unterm Strich: ein Topturnier mit 100 Boxern aus ganz Deutchland und einem starken Gütersloher Team, das mit 19 Wertungspunkten in der Mannschaftswertung seinen Erfolg aus dem Vorjahr noch steigern konnte.


 

2 Olympische Hoffnungen aus Gütersloh



Der BC Gütersloh stellt 2 von 3 Turniersiegern der Landesmannschaft NRW beim "Turnier der Olympischen Hoffnung" in Wismar.
13 Athleten aus NRW reisten am 01.10. in die Hansestadt, um sich in einem gut organisierten 4tägigen internationalen Turnier aus 5 Nationen und 11 Bundesländern zu messen. Für einige Teilnehmer ging es auch um die Qualifikation zur diesjährigen Europameisterschaft in Russland. Henry Günter traf im Viertelfinale auf den Dänen Mawed und siegte. Im Halbfinale unterlag er leider dem Schweriner Amkhadow mit 2:1 Punkten.
Michael Sabelfeld wurde ins Halbfinale gelost und traf dort auf den DM-Vizemeister M. Vottchel aus Niedersachsen, den er mit 3:0 besiegen konnte. Im Finale traf er dann auf den polnischen Nationalstaffelboxer Baginski, den er ebenfalls mit 3:0 bezwang und damit den Turniersieg holte. Justin Bender hatte es am schwersten. Mit Ali Baycuman hatte er bereits im Viertelfinale den 3. der Deutschen Meisterschaften vor den Fäusten und konnte sich dennoch gefahrlos gegen den Hamburger behaupten. Im Halbfinale traf er auf den Deutschen Meister aus Berlin Weidenkeller, den er durch eine tolle taktische Leistung einstimmig besiegen konnte. Im Finale traf er auf den überraschend starken Sachsen Dohier, der jedoch auch keine Mittel fand, Justin in diesem Turnier zu stoppen. Justin prästentierte sich damit in Top-Form und hofft nun auf die Nominierung zur EM, die täglich mit Spannung erwartet wird. Aus NRW siegte im Finale nur noch Max Becker aus Münster.


 

4 Turniersiege in Nordhausen



Nach den Sommerferien ist aller Anfang schwer. Doch die längere Vorbereitung hat sich gelohnt. Vom 12. bis 13.09. nahmen unsere Nachwuchsboxer am Traditionsturnier in Nordhausen erfolgreich teil. 5 Athleten und 4 Turniersieger - eine sehr gute Bilanz!
Henry Günter schlug im Halbfinale den DM-Vizemeister aus Sangerhausen-Helbra (Sachsen-Anhalt) und in einer kämpferisch starken Leistung im Finale Erik Lieske vom Marner TV (Schleswig-Holstein) und wurde zusammen mit Erik zum besten Boxer des Turniers gekürt.


Michael Sabelfeld setzte sich am Samstag zunächst gegen den Düsseldorfer Paulowitz und am Sonntag gegen den aus Sachsen Anhalt kommenden Seeborn jeweils einstimmig durch und holte ebenfalls Gold.


Elias Ermolaew besiegte bereits am Samstag den Duisburger Tim Hugo Fischer (NRW-Vizemeister 2015) in einer intensiven Begegnung und holte sich frühzeitig den Turniersieg, da in dieser Gewichtsklasse kein Athlet mehr antreten konnte.


Justin Bender verlor äußerst knapp mit 2:1 im Halbfinale gegen Eray Kaya aus Leverkusen, startete dennoch im Finale, weil der Leverkusener einen weiteren Start im Finale ablehnte. Im Finale siegte Justin durch Disqualifikation des Gegners aus Schleswig Holstein wegen vorsätzlichen Kopfstoßes.
Der Youngster Musa Celik unterlag leider im Finale dem Nordhäuser Stiller in einer vollkommen ausgeglichenen Begegnung mit 2:1 und holte Silber.



 

Wettkampfplanung 2. Halbjahr 2015

Aufgrund der neuen Wettkampfhöhepunkte hat das Trainerteam die 2. Jahreshälfte der Wettkampfplanung überarbeitet. Hier findet Ihr alle vorläufig geplanten Wettkämpfe und Veranstaltungen, einschließlich der Breitensportturniere.

 

Henry Günter wird Deutscher Meister der Kadetten



Die "Mission Gold" des Boxclub Gütersloh ist erfüllt!

Henry Günter wird Deutscher Meister der Kadetten (U15) im brandenburgischen Lindow. In 3 hervorragenden Kämpfen setzte sich Henry gegen seine Konkurrenz aus Thüringen, Bayern und Berlin jeweils einstimmig mit 3:0 durch und holte sich damit die Goldmedaille.

Dabei war Henry durch eine allergische Reaktion noch geschwächt nach Lindow angereist und sorgte noch für leichte Bedenken hinsichtlich seiner Belastungsfähigkeit. Aber mit einer guten Vorbereitung und einer klugen taktischen Einstellung konnten die Wettkampfaufgaben sicher gelöst werden.

Henry ist nunmehr in seinem 40. Kampf seit 11 Kämpfen ungeschlagen und sammelt einen Pokal nach dem anderen. In seinem 3. Wettkampfjahr hat er national alles erreicht, was es zu erreichen gibt: Internationaler Turniersieger in Schwerin und Stralsund, Auszeichnung als bester Techniker beim "Juniors Cup" und nun Deutscher Meister. Sein Fleiß und seine Kontinuität haben sich ausgezahlt. Dank gilt seinen Trainern Willi, Felix und Peter!

Justin Bender holt einen hervorragenden 3. Platz wie im Vorjahr und unterlag denkbar knapp mit 1:2 Richterstimmen im Halbfinale dem späteren Deutschen Meister aus Bayern.

Im Viertelfinale schlug er den thüringischen Athleten Spitze klar mit 3:0.

Damit gehört auch Justin zu den TOP 5 in seiner Gewichtsklasse und peilt seinen ersten Turniersieg in Wismar beim "Turnier der Olympischen Hoffnung im September an.

Der Boxclub Gütersloh zeichnet sich mit 2 Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften 2015 nicht nur als einer der erfolgreichsten Boxvereine in NRW aus, sondern zeugt auch mit seiner Nachwuchsarbeit für eine gute Qualität.

In 2 Wochen werden die Athleten des Vereins ihr Abschlussturnier vor den Sommerferien in Thüringen anfahren und hiernach Vorstand und Trainer in den wohlverdienten Sommerurlaub entlassen.


 

2. Milser Boxnacht mit 5 Siegen für unsere Boxer



Die 2. Milser Boxnacht war wieder einmal ein voller Erfolg! Mehrmonatige Vorbereitungsarbeiten waren erforderlich, um dieses Boxevent auf die Beine zu stellen. Insoweit gebührt Felix Oberröhrmann besonderer Dank für sein Engagement als "Matchmaker". Trotz des kurzfristigen Ausfalls eines Gegners aus Bielefeld, organisierte er binnen weniger Stunden Ersatz.

Auch der Partnerverein TV Friesen Milse hat sich ein großes Dankeschön für die tadellose Oranisation des "Drumherum" verdient. Lichtshow, Musik, Catering waren wieder vom Feinsten.

In 9 Kämpfen präsentierten sich Nachwuchsathleten und Eliteboxer aus Bad Oeynhausen, Lippstadt, Bielefeld, Brackwede und natürlich Gütersloh. Den ersten Kampf des Abends bestritt der DM Vizemeister und Ostseepokalgewinner Henry Günter gegen den 3 kg schwereren Deni Gartwick und überzeugte durch technische Raffinesse und konditionelle Überlegenheit. Henry wurde im Anschluss durch die Jury als bester Techniker des Turniers ausgezeichnet.

Auch Michael Sabelfeld konnte gegen einen starken Brackweder einen Sieg einfahren. Insbesondere in der 3. Runde zeigte Michael, was er technisch und physisch drauf hat und dominierte die letzten 2 Minuten klar.

Elias Ermolaew zeigte sich in einem sehr engagierte Kampf gegen Alexander Enes und verlor undankbar, wenn auch denkbar knapp.

Im 5. Kampf des Abends hielt es das 500 köpfige Publikum nicht auf den Stühlen. Aytac Ak boxte gegen einen austrainierten Newcomer aus Brackwede und legte ab der ersten Runde ein exorbitant hohes Tempo vor. Ruslan Beligbaev hielt jedoch mit, so dass alles auf einen Arbeitssieg hinauslief. Nachdem jedoch Konditionsschwächen des Brackweders bemerkbar wurden, kamen die Treffer von Ak noch präziser und Beligbaev musste dreimal angezählt werden. Sieg für Aytac Ak.

Juldash Eisaew musste sich kurzerhand auf einen Ersatzgegner einstellen und traf auf den 4 kg schwereren Lippstädter Schneider. Der Kampf blieb bis zur Schlussminute offen. Letztendlich entschied eine Verwarnung des Ringrichters den Kampf zu Lasten des Güterslohers, der in seinem 50. Kampf für den Verein seinen Abschied einreichte und seine Karriere nun in den Niederlanden fortsetzen wird.

Im Ü40 Kampf zwischen Kai Pieper und Jan Beckschäfer setzte sich Pieper mit einem 2:1 Urteil gegen seinen Kontrahenten durch, wobei beide Athleten hervorragenden Boxsport präsentierten und damit unter Beweis stellten, dass der Boxsport im Breitensport angekommen ist.

Im Schlusskampf des Abends in der Gewichtsklasse bis 91 kg trafen der Bielefelder Mehdi Mohamadnejad und Joschka Bambor aufeinander. Joschka ließ nichts anbrennen und bestimmte ab der ersten Runde den Kampf. Der deutlich größerer Bielefelder konnte die schnellen Angriffe des Güterslohers nur selten unterbinden und unterlag daher einstimmig nach Punkten. Wir danken allen teilgenommenen Vereinen und deren Trainern für ihre Unterstützung und freuen uns bereits jetzt auf die 3. Milser Boxnacht in 2017!



 

Neue Kollektion der Trainingsanzüge ist da!



Liebe Sportfreunde,


die neue Kollektion der Trainingsanzüge und Shirts ist da! Es handelt sich um absolut hochwertiges Material der Firma Adidas aus der Kollektion "Condivo 14"! Der Neuwert der Trainingsanzüge beträgt 79,95 EUR. Unser Verkaufspreis beträgt 40,00 EUR!

Die T-Shirts kosten neu 39,95 EUR, bei uns im Verkauf 25,00 EUR! Ab sofort könnt Ihr bei den Trainern die Bekleidung kaufen und zwar nur gegen Barzahlung! Freut Euch auf unsere neue Vereinsausstattung und viel Vergnügen beim Training damit!


Euer Vorstand    



 

Seite 9 von 29

Facebook Twitter Google Bookmarks Linkedin 

Besucher

Heute76
Gestern139
Diese Woche76
Diesen Monat2614
Gesamt194408
Gäste online 42
crawley logo



Unterstützer & Sponsoren