Letzte News

Einladung zur Mitgliederversammlung und zum Sommerfest am 13.06.2015


 

2. Milser Boxnacht - Nicht verpassen!


Am 16.05.2015 startet die 2. MILSER BOXNACHT mit aktuell 10 TOP-Kämpfen in der Badminton- und Soccerhalle des Multispartenvereins TV Friesen Milse. 2013 war die 1. Milser Boxnacht bereits ein voller Erfolg. Neben dem öffentlichen Wiegen wird es eine Lichtshow und ein professionelles Musik-Entertainment durch einen bekannten Bielefelder DJ geben. Des Weiteren warten auf das Publikum Nummerngirls, Catering und Bewirtung und natürlich Fights von namhaften Boxern wie Juldash Eisaew, Bora Karasu, Joschka Bambor und Aytac Ak!
Darüber hinaus wird es erstmals in Westfalen Breitensport-Boxkämpfe geben! Anschließend gibt es eine große Party in der Partyzone des TV Friesen Milse! Freut Euch auf ein tolles Event mit vielen Hightlights!
Karten gibt es auch beim Boxclub Gütersloh zum Vorverkaufspreis von 12,00 EUR.
Karten jetzt kaufen, da diese schnell vergriffen sind! Hier die weiteren Infos:
https://www.facebook.com/events/1577887412453960/


 

Henry und Justin bei den Deutschen Meisterschaften


Nach Henry Günter in 40 kg hat sich nun auch eindrucksvoll Justin Bender in der Gewichtsklasse bis 59 kg für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Kadetten vom 04. bis 07. Juni im brandenburgischen Lindow qualifiziert.

Justin schlug im Finale der NRW-Meisterscften in Gronau am 26.04.2015 den Duisburger Tim Hugo Fischer in der 1. Runde durch TKO Verletzung.

Henry und Justin sind Medaillenkandidaten für die Deutschen Meisterschaften, wie der Jugendwart des Boxverbandes NRW in einem Gespräch mit Peter Strickrodt mitteilte. Nun werden die nächsten 5 Wochen genutzt, um sich intensiv auf diese Aufgaben vorzubereiten, darunter auch mit einem Kaderlehrgang am Bundesleistungszentrum Hennef.


 

Günter Ostseepokalsieger; Bender belegt Platz 2



Ostseepokalsieger ist der "kleine Europameister", so heißt es.

Vom 09.04. bis 12.04.2015 fanden sich zum 45. Ostseepokal Boxer aus 6 Nationen in der Weltkulturerbestadt Stralsund ein. Dieses älteste Turnier der U15 wird seit 1970 an der Ostsee ausgetragen und zieht seither Athletren aus vielen europäischen Ländern an, um erste internationale Erfahrungen im Kadettenbereich zu sammeln. Neben nahezu allen Landesverbänden Deutschlands traten Boxer aus den Niederlanden, Dänemark, Tschechien, der Slovakei, Polen und Belgien an. 140 Boxer wurden durch den Boxclub Phönix Stralsund im Younior Hotel untergebracht und versorgt.

3 Kämpfe und 3 Siege konnte am Schluß Henry Günter aufweisen. Er siegte gegen Dänemark, nochmals Dänemark und Baden-Württemberg und holte Gold für Gütersloh.

Justin Bender setzte sich gegen Sachsen-Anhalt und Berlin durch und traf auf den Schweriner Caltrone im Finale. Beide lieferten sich den wohl spannendsten Fight des Tages, den der Mecklenburger nur mit Heimvorteil und einem Punkt für sich entscheiden konnte. Damit blieb für Justin ein hochverdienter 2. Platz und die Anerkennung des Bundestrainers und Jugendwartes des Deuschen Boxverbandes.

Peter Strickrodt leitete die Westfalenauswahl mit insgesamt 4 Athleten. Co-Trainer war Wolfgang Pissarsky vom Bundesstützpunkt Münster. Mit Max Becker aus Münster konnte noch ein 2. Turniersieger in der Gewichtsklasse bis 32,5 kg vermeldet werden. Das Münsteraner Talent überzeugte die Jury mit zwei tollen Siegleistungen trotz seiner bisher nur 5 bestrittenen Kämpfe.

Die NRW-Mannschaft mit den weiteren Bezirken Mittelrhein und Niederrhein trat mit insgesamt 12 Athleten an, wovon 6 das Finale erreichten und nur Henry und Max Gold erringen konnten.

4 spannende Tage an der Ostsee gingen am Sonntagabend zu Ende. Nun kann sich das Trainerteam auf die weiteren Meisterschaftaufgaben in NRW und Deutschland konzentrieren. Aber zunächst gebührt Henry und Justin eine kurze Erholungspause, bevor es in Richtung "Mission Deutsche Meisterschaft" geht.



 

Bender und Günter Turniersieger beim JuniorsCup in Schwerin



Der Internationale JuniorsCup des BC Traktor Schwerin wurde im März 2015 zwar erst zum zweiten Mal ausgetragen, dennoch zeigten vom 27. bis 29.03.2015 bereits über 130 Athleten aus den Altersklassen Schüler und Kadetten ihr Können in der mecklenburgischen Hauptstadt.

Gütersloh reiste mit 2 Athleten (Henry Günter - 40 kg; Justin Bender - 59 kg) und 2 Betreueren an. Willi Günter und Peter Strickrodt nahmen den langen Weg bis Schwerin auf sich, um die beiden Gütersloher Kadetten nochmals einem Wettkampftest zu unterziehen, nachdem beide Boxer bei den Kreis- und Westfalenmeisterschaften leider nicht besetzt wurden. Die Reise hat sich gelohnt!

Henry und Justin wurden nicht nur Turniersieger ihrer Gewichtsklasse; Henry wurde auch noch als BESTER BOXER des Turniers ausgezeichnet.

Beide bestätigten damit ihre Form und rechtsfertigten so auch ihre Teilnahme am "Ostseepokal 2015" in 2 Wochen in Stralsund. Europas größtes Kadettenturnier wird in diesem Jahr von Nationen wie Schweden, Slowakei, Polen, Dänemark, Holland und Russland angefahren. So können beide Athleten dort nochmals ihre Positionen bestimmen, bevor es 2 weitere Wochen später zu den NRW-Meisterschaften nach Gronau geht.


 

BC Gütersloh belegt Platz 2 bei Fotowettbewerb



Der Kreis Gütersloh lobte einen Fotowettbewerb aus und der Boxclub Gütersloh hat sich daran beteiligt - mit Erfolg! Vereinsmitglied Christian Gerth, ambitionierter Fotograf, engagierte sich in mehreren Fotoshootings und lichtete die Kindersportgruppe, die Frauensportgruppe und die Wettkampfgruppe ab.

In die engere Wahl der professionellen Jury, unter anderem Profifotograf Hendrik Martinschledde, MdL Hansi Feuß, Landrat Adenauer u.a., kamen gleich 2 Fotos unseres Vereins. 

Die Vernissage fand vor knapp 2 Wochen im Kreishaus statt. Die Bilder sind dort insgesamt für einen Monat ausgestellt und können von allen besichtigt werden. Das nebenstehende Bild wurde mit dem 2. Preis und einem Gutschein prämiert. Wir danken Christian für seine professionelle Arbeit und die damit verbundene Werbung für unseren Verein.


 

4 Kreismeister bereits nach dem Halbfinale




Die Wettkampfsaison hat mit 6 phänomenalen Siegen für die Gütersloher Athleten begonnen. Auch wenn von den 12 gemeldeten Boxern des BCG nur 6 bei den diesjährigen Kreismeisterschaften Detmold/Münster besetzt werden konnten, überzeugten die Jungs in den Halbfinalbegegnungen am 08.02.2015 in der Sporthalle Wiesenstraße Kampfrichter, Trainer und Publikum.

Elias Ermolaew traf gleich im ersten Kampf auf Alexander Enes aus Brackwede, der sich im Viertelfinale für diesen Kampf qualifiziert hatte. Elias überzeugte jedoch durch druckvolle und engagierte Angriffe und holte sich damit die Fahrkarte für das Finale der Junioren in 57 kg am kommenden Samstag in Bad Oeynhausen.

Nach langer Wettkampfpause wagte sich auch Ibragim Arsenov wieder in den Ring. Er hatte es mit dem wettkampferfahrenen Gronauer Kanu Bacho zu tun. Kluge Meidbewegungen und schnelle Gegenangriffe brachten ihn ab der 2. Runde in Vorteil und nach 3 x 3 Minuten auch den Sieg und den Titel. 

Kai Rempel musste gegen Iljas Asanov aus Brackwede ran. Keine leichte Aufgabe, da Asanov viel Erfahrung und Selbstvertrauen besaß. Die physische Überlegenheit und der unbedingte Siegeswille von Kai überzeugten letztendlich die Kampfrichter und brachten ihn den 1. Platz der Kreismeisterschaften 2015.

Der spektakulärste Kampf des Abend dürfte in der Gewichtsklasse bis 60 kg der zwischen dem Gütersloher Aytac Ak und dem Bielefelder Yunus Öksüz gewesen sein. Beide Athleten zeigten im Männerkampf über 3 x 3 Minuten eine Konditionsleistung par excellence. Schließlich hatte Aytac immer nach jedem Schlagabtausch noch eine Hand mehr im Ziel und siegte absolut verdient im vorgezogenen Finale.

Auch Mert Basdas setzte sich in der Männerklasse bis 69 kg erfolgreich gegen Harut Manukyan aus Lemgo durch und qualifizierte sich für das Finale.

Den Schlußkampf der 14 Halbfinalbegegnungen bestritten Juldash Eisaew und Cem Korkmaz vom Bundesstützpunkt Münster. Engagiert und siegesbewußt agierte Juldash ab der ersten Minute, obschon Korkmaz geschickt viele Angriffe vermeiden konnte, selbst aber wenig Angrifflust zeigte. Nach 3 harten Runden siegte Juldash mit 2 : 1 Richterstimmen im Finale.

Damit ist der Auftakt der Meisterschaftssaison mehr als gelungen. Auch die Organisation war perfekt. Mit 300 Zuschauern hatte der Verein auch eine prächtige Resonanz erfahren. Großer Dank gebührt daher allen Vorstandsmitgliedern und freiwilligen Helfern für ihren Einsatz. 

In 3 Wochen beginnen nun die Westfalenmeisterschaften des Nachwuchses und damit die Qualifikationen für Landes- und Deutschen Meisterschaften. 


 

Seite 10 von 29

Facebook Twitter Google Bookmarks Linkedin 

Besucher

Heute76
Gestern139
Diese Woche76
Diesen Monat2614
Gesamt194408
Gäste online 58
crawley logo



Unterstützer & Sponsoren